We protect your privacy

Deine IP ist: 85.132.249.81    ·    Internetanbieter: Cablenet Communication Systems Ltd    ·    Dein StatusUngeschützt

We protect your privacy

Deine IP ist: 85.132.249.81    ·    Internetanbieter: Cablenet Communication Systems Ltd    ·    Dein StatusUngeschützt

We protect your privacy

Deine IP ist: 85.132.249.81 
Internetanbieter: Cablenet Communication Systems Ltd
Dein StatusUngeschützt

Ein VPN Router eignet sich für alle Menschen, die auf IoT und viele internetfähige Geräte setzen.

Ein VPN Router eignet sich für alle Menschen, die auf IoT und viele internetfähige Geräte setzen.

Ist Ihr Staubsaugerroboter vor Hacking-Angriffen geschützt? Wer viele internetfähige Geräte besitzt, sollte sich besonders schützen.

Was ist ein VPN Router?

Ein VPN-Router ist ein normaler Router mit vorinstallierter VPN-Client-Software. Jedes Gerät, welches sich mit dem VPN-Router verbindet, ist anonymisiert. Dahinter steckt eine zuverlässige Hardware und ausgeklügelte Routing-Funktionen.

 

Ein VPN Router bietet einen echten Vorteil: Es werden gleichzeitig mehrere Geräte geschützt. Kurz gesagt: Alle Geräte werden über die Router-Verbindung verschlüsselt. Die Funktionsweise ist sehr ähnlich zu unserem PrivacyCube!

Was ist ein VPN?

Wir haben bereits darüber berichtet, was genau ein VPN ist und wie er funktioniert. VPN steht für “Virtuelles Privates Netzwerk”. Über eine VPN-Verbindung bzw. über das privates Netz kann man sicher und anonym im öffentlichen Netz surfen. Der VPN Router verschleiert die IP-Adresse und wahrt dadurch gleichzeitig die Privatsphäre im Netz.

Wann lohnt sich der Einsatz eines VPN Routers?

Für ein junges Unternehmen reicht ein normaler Netzwerk-Router in Consumer-Qualität aus. Wenn das Start-Up wächst, sollte sich das Firmennetzwerk ebenfalls weiterentwickeln.

 

Das Netz kann durch mehr Mitarbeiter und Remote-Geräte schnell überlastet werden. Wenn Mitarbeiter von extern oder via Homeoffice auf Daten des Firmennetzwerkes zugreifen, lohnt sich ein VPN Router. Er bietet eine robuste, effiziente und sichere Leistung. Dank der einfachen Handhabung profitieren Familien, Paare und Wohngemeinschaften. Ein VPN Router lohnt sich immer dann, wenn es viele internetbasierte Geräte im Haushalt gibt.

Beispiele für den Einsatz von VPN

Wir zeigen Ihnen zwei konkrete Beispiele, in denen ein VPN Router Sinn macht:

  1. Sie leben in einem Haushalt mit sehr vielen Geräten. Die VPN-Konfiguration jedes einzelnen Gerätes ist sehr aufwendig und braucht viel Vorwissen. Da ist ein VPN Router entspannter!
  2. Sie lieben die Welt der IoT-Geräte. Sie haben bereits einen Staubsaugroboter oder steuert Lichterwelten von Philips Hue. Natürlich möchten Sie nicht, dass ein Hacker Ihren Staubsauger von extern bedient oder sogar blockiert. Wir empfehlen daher, alle Verbindungen zu IoT-Geräten abzusichern.
  3. Sie haben viele ältere Geräte wie z.B. einen alten Drucker oder Faxgerät und wollen die Internetverbindung absichern.

 

Die Vorteile von VPN-Routern

Jede VPN-Verbindung anonymisiert die IP-Adresse und schützt Ihre Privatsphäre. Neben den generellen Vorteilen, die ein VPN bietet, haben wir hier die wichtigsten Vorteile eines VPN Routers gelistet:

 

  1. Es werden mehrere Geräte gleichzeitig geschützt wie Computer, Smartphones, Smart-TVs, Tablets und Wlan-Küchengeräte
  2. Komfort: Es muss nicht für jedes einzelne Gerät eine VPN-Software eingerichtet werden.
  3. Der VPN Router bietet Sicherheit bei absoluter Leichtigkeit (keine aufwendige Konfiguration und Berücksichtigung aller Geräte)
  4. Vollständige Automatisierung: Man muss sich nicht jedes Mal neu verbinden, das regelt alles der VPN Router.
  5. Sogar nicht VPN-fähige Geräte werden gesichert wie z.B. Apple TV, PlayStation und viele mehr.

 

Wie sinnvoll ist die zentrale VPN-Absicherung am Router?

Um es kurz zu formulieren: sehr sinnvoll! Die größten Fehler bei einer VPN-Verbindung entstehen in der Konfiguration oder bei der Nutzung des VPNs.

 

Ein VPN Router ist bereits vorinstalliert – eine Konfiguration ist nicht notwendig. Gleichzeitig schützt ein VPN Router jedes internetfähige Gerät, sobald er an den Strom angeschlossen ist. Der Router baut einen VPN-Tunnel auf, der jedes Gerät schützt. Jede Person kann ohne Vorwissen die eigenen Daten schützen.

 

Die gleiche Funktionsweise bietet unser PrivacyCube. Dieser wird an Strom und Router angeschlossen. Der PrivacyCube funktioniert dabei als Gateway bzw. vorgeschaltete VPN-Tunnel in einem offenen Wlan. Wer seinen aktuellen Router nicht ersetzen möchte, der findet in unserem PrivacyCube eine hochsichere Lösung.

Jetzt sicher surfen

Ihr mobiler VPN Router
Unser DN8 PrivacyCube
Ab 6,99 €

Die Nachteile von VPN-Routern

  1. Der Einrichtungsprozess ist etwas knifflig. Sie sollten hierfür 15 Minuten Zeit einplanen und das Bedienhandbuch bereithalten oder bei benötigter Hilfe das Ticketsystem des Anbieters anschreiben. Mit ein wenig Herumprobieren können Sie es aber gut allein schaffen. Wenn Sie auf die Einrichtung komplett verzichten wollen, empfehlen wir unsere Plug & Secure Funktion.
  2. Dieser Punkt beeinträchtigt indirekt die VPN-Verbindung. Vorsicht vor VPN-Anbietern, die keine VPN-Router-Einstellungen erlauben! Hierbei handelt es sich um minderwertige VPNs, die mit dem VPN-Router nicht kompatibel sind.  Achten Sie also darauf, dass der VPN-Anbieter immer alle erforderlichen Einstellungen ermöglicht.
  3. Nicht jede VPN-Verbindung ist gleichermaßen sicher. Sie sollten sich bei der VPN-Anbieterwahl tiefer gehend mit der Verschlüsselung beschäftigen. Wir haben viele informative und verständliche Beiträge hierzu in unserem Ratgeber aufbereitet.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Nicht jeder Router harmoniert mit jedem VPN-Client. Einerseits gibt es alte Router, die nicht VPN-fähig sind. Andererseits kann es sein, dass Ihr vorhandener VPN-Anbieter nicht mit dem VPN Router kompatibel ist.

 

Darauf muss beim Kauf eines VPN Routers geachtet werden

Die Nutzung eines VPN-Routers ist einfach und komfortabel. Bei der Anschaffung gibt es jedoch einige Punkte zu berücksichtigen. Um den VPN-Service eines Routers zu nutzen, benötigt der Router bestimmte Funktionen:

 

Ein absolutes Muss:

  • Achten Sie auf die Bezeichnung „VPN-Client Funktion“. Damit ist sichergestellt, dass man wirklich einen VPN-Router kauft.
  • Wählen Sie einen vorkonfigurierten VPN Router (kostspielig)
  • Überprüfen Sie die verwendeten Protokolle (PPTP Client, L2TP (IPsec), Open VPN Client, WireGuard Client). Wenn der VPN Router OpenVPN unterstützt, wird er mit vielen VPN-Anbietern kompatibel sein.
  • Wie gut ist die Verschlüsselungsstärke? Gibt es einen Killswitch?

 

Nice to Have:

  • Kontrollieren Sie, wo der Standort des VPN-Servers liegt und wie die dort geltenden Gesetze lauten. Werden Logs gesetzlich an die Regierung weitergegeben?
  • Wie gut ist die Benutzeroberfläche bzw. das Interface, um selbstständig die VPN-Einstellungen durchzuführen? Es gibt zurzeit noch viele VPN Router, die schwer bedienbare Interfaces haben. Eine App zum VPN Router ist klasse!

 

Verfügbare VPN-Protokolle auf VPN Router

Mit dem Protokoll OpenVPN sind Sie auf der sicheren Seite! Es ist nützlich, beim VPN Router zu schauen, ob WireGuard als Protokoll bereits verwendet wird. Hinsichtlich der Protokolle sind wir gespannt auf die Entwicklung von WireGuard. Hierbei soll es sich um ein extrem schnelles VPN-Protokoll handeln. Es soll sowohl für Windows, Android, Linux, Apple macOS und iOS integriert werden. Es macht Sinn, WireGuard beim Kauf “mitzudenken”.

 

VPN fähige Router und vorkonfigurierte VPN Router

Wir wollen an dieser Stelle auf Werbung für VPN Router verzichten, da wir von unseren eigenen VPN-Cubes überzeugt sind. Wir wissen, dass ASUS viele WLAN-Router anbietet, die grundsätzlich universell, preiswert und in jedem Netzwerk einsetzbar sind. Diese sind jedoch eher für das Heimnetzwerk geeignet. Auch die Router von Netgear eignen sich, um eine VPN-Verbindung aufzubauen.

OpenVPN und VPN Router

Für uns ist OpenVPN immer noch der Goldstandard unter den VPN Protokollen. Die meisten VPN Anbieter unterstützen OpenVPN. Wir auch! OpenVPN Router sind vielfach auf dem Markt erhältlich und leicht bedienbar.

Ist mein Router für VPN geeignet?

Sofern es möglich ist, Sie die Benutzeroberfläche Ihres Routers auf. Hier müssen Sie nach einem Begriff wie „VPN-Client“ suchen. Sollten sie Begriffe wie IPSec, OpenVPN oder PPTP lesen, können Sie sich sicher sein, dass Sie bereits einen VPN-Router besitzen. Wenn Sie ein ASUS Gerät besitzen, kann es sich um einen VPN-Router handeln.

Wie funktioniert VPN mit der FRITZ!Box?

Sollten Sie eine FRITZ!Box besitzen, müssen wir Sie leider enttäuschen. Der FRITZ!Box Router lässt sich mit keinem VPN-Anbieter verbinden. Es gibt zwar eine VPN-Funktion auf der Benutzeroberfläche, aber es ist nicht das, wonach Sie suchen. Es handelt sich hierbei lediglich um eine VPN-Verbindung von einer Fritzbox zu einer anderen Fritzbox innerhalb eines Netzwerkes. Unseren PrivacyCube können Sie direkt an Ihre Fritzbox anschließen bzw. Vorschalten und sichern damit ebenfalls alle Geräte ab.

DD-WRT und OpenWRT

DD-WRT und OpenWRT sind Open Source-Anwendungen, um einen bestehenden Router zu verbessern bzw. zu “flashen”. Ziel ist es, dass der Router in der Lage ist, eine VPN-Verbindung aufzubauen. Für diese Methode, wird sehr viel Vorkenntnis abverlangt. VPN Einsteigern empfehlen wir diese Methode nicht, da es zu Übertragungsfehlern kommt. Der Router kann dadurch unbrauchbar werden oder Sie spielen sich unwissentlich Datenlecks ein. Genau das wollen Sie ja vermeiden. Wer seine Privatsphäre schützen will, kauft nur vorkonfigurierte VPN-Hardware.

Jetzt sicher surfen

Ihr mobiler VPN Router
Unser DN8 PrivacyCube
Ab 6,99 €

Neuste Blog Beiträge

Privacy News von DN8

Abonniere jetzt den Newsletter!

Sie erhalten von uns keinen Spam. Wir senden Ihnen Informationen zu unseren Produkten und über den sicheren Umgang im Internet.

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter