We protect your privacy

Deine IP ist: 85.132.249.81    ·    Internetanbieter: Cablenet Communication Systems Ltd    ·    Dein StatusUngeschützt

We protect your privacy

Deine IP ist: 85.132.249.81    ·    Internetanbieter: Cablenet Communication Systems Ltd    ·    Dein StatusUngeschützt

We protect your privacy

Deine IP ist: 85.132.249.81 
Internetanbieter: Cablenet Communication Systems Ltd
Dein StatusUngeschützt

Mit VPN anonym surfen

Eine VPN-Verbindung verschlüsselt alle Daten und ermöglicht so anonymes Surfen im Internet. Durch die Nutzung virtueller Standorte auf der ganzen Welt ist die echte IP-Adresse versteckt. Ein Virtual Private Network erlaubt es, die Online-Aktivitäten zu verschleiern und Geoblocking-Sperren zu umgehen – ohne die Surfgeschwindigkeit großartig zu beeinträchtigen.

Warum Snowden Recht hat

Der Ex-NSA-Mitarbeiter und Whistleblower Edward Snowden enthüllte die unverhältnismäßige Überwachung des US-Geheimdienstes NSA. Die Überwachung der weltweiten Internetkommunikation ist seitdem nicht weniger geworden, im Gegenteil. China ist ein negatives Beispiel für massenhafte Überwachung der Bevölkerung durch ihre mobilen Geräte, mit denen sie täglich auf das Internet zugreifen. Viele Chinesen können nicht mehr ohne Internetzugang leben, sei es zur Nachrichtenübermittlung, soziales Netzwerken, Taxidienste bis hin zur Lieferung von Lebensmitteln und Zahlung von Steuern. Das erlaubt den staatlichen Behörden, alle Aktivitäten zu beobachten und Kritiker des Regimes mundtot zu machen.

„Wenn man sagt, die Privatsphäre ist mir egal, ich habe nichts zu verbergen, dann ist das so, wie wenn man sagt, die Meinungsfreiheit ist mir egal, ich habe nichts zu sagen.“ Das ist wohl Edward Snowdens bekannteste Zitat. Recht hat er. Wenn wir uns beobachtet fühlen, dann verstellen wir uns. Wir verhalten uns, wie wir glauben, dass es von uns erwartet wird. Das führt dazu, dass wir uns selbst zensieren. So beginnt die Schere im Kopf.

Das gibt man im Internet preis

Es gibt viele gute Gründe, seine Spuren im Internet zu verwischen – angefangen beim Datenschutz bis hin zur Verhinderung von Tracking durch die Werbeindustrie.

Eine IP-Adresse ist eine Netzwerkadresse. Jedes Gerät in einem Netzwerk benötigt eine eindeutige „Hausnummer“, um mit anderen Geräten kommunizieren und Daten empfangen und versenden zu können. Die IP Adresse bekommt man von seinem Provider zugewiesen. Datenpakete können so richtig adressiert und zugestellt werden. Diese „Hausnummer“ des Computers definiert den Standort im Internet. Die IP-Adresse ist der digitale Fingerabdruck des Nutzers, über den man identifizierbar und lokalisierbar ist.

Persönliche Daten:
Bei einer (statischen) IP-Adresse handelt es sich um personenbezogene Daten, da die IP-Adresse durch den Internetanbieter eindeutig einer natürlichen Person, nämlich dem Anschlussinhaber, zuortbar ist. Gibt man beim Surfen im Internet seinen Klarnamen an, zum Beispiel bei der Registrierung in einem Online-Shop, ein, ist ein Personenbezug gegeben, da die IP-Adresse den persönlichen Daten eindeutig zugeordnet werden.

Euer Standort:
Anhand der IP-Adresse kann der gegenwärtige Standort bestimmt werden. In sogenannten „IP-Datenbanken“ ist zu jeder IP ein Ort verzeichnet. Die Identifizierung des geografischen Standorts eines Geräts nennt sich „Geolocation”. Manchmal werden noch weitere Informationen neben IP Adresse angezeigt, etwa der Provider und dessen Kontaktinformationen. Bei der Nutzung von mobilen Endgeräten entstehen auswertbare Bewegungsmuster, die zum Beispiel Auskunft über den Arbeitsplatz oder die Freizeitaktivitäten preisgeben.

Ihre Online-Aktivitäten:
Geteilte Informationen auf Social Media-Plattformen, von Ihnen besuchte Webseiten und online getätigte Einkäufe… Ihr Surfverhalten wird beinahe vollständig von großen Unternehmen wie Google oder Facebook gesammelt. Je mehr man im Internet unterwegs sind, desto detaillierter ist das Profil der gespeicherten Interessen, der Beziehungen, über die Geschäfte bis hin zu den eigenen Problemen.

Eure E-Mail-Adresse:
Wenn man E-Mails über die IP-Adresse versendet, ist auch Eure E-Mail-Adresse kein Mysterium mehr. Im sogenannten „Mailheader“ ist die IP für jeden einsehbar.

Persönlichkeitsprofile und Bewegungsprofile, die durch Datensammlungen im Netz entstehen, werden verkauft. Die Werbeindustrie, aber etwa auch Personalabteilungen bezahlen für detaillierte Informationen. Auch Staaten, besonders Geheimdienste, können sich für Eure Aktivitäten interessieren.

Jetzt sicher surfen

Ihr mobiler VPN Router
Unser DN8 PrivacyCube
Ab 6,99 €

So funktioniert ein VPN

Primär dient ein VPN dazu, die eigene Privatsphäre im Web zu schützen. Man spricht von anonymem Surfen, wenn die eindeutige IP-Adresse zum Beispiel mit Hilfe eines VPNs verschlüsselt wird. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten zur Verschleierung, etwa durch einen anonymen Proxy oder andere Dienste.

Die VPN-Software bietet nicht nur Verschlüsselung für einen Browser, sondern schützt jedes Programm, jede App, mit der man ins Internet gehen kann. Ein VPN schaltet sich quasi als Vermittler zwischen dem Gerät und der aufgerufenen Website ein. Das Tool leitet die gesendeten Daten weiter, sodass weder der Betreiber der Webseite Eure IP-Adresse auslesen noch den Standort regional zuordnen kann. Auch der eigene Internetanbieter kann die Traffic Daten nicht aufzeichnen.

Die Vorteile eines VPNs

✔ Mehr Privatsphäre im Internet: Ein VPN schützt die persönlichen Daten durch sichere Verschlüsselung.

✔ Schutz vor Überwachung und Ausspähen im Internet: Die verbesserte Anonymität beim Surfen stellt sicher, dass einer Massenüberwachung durch Behörden oder private Unternehmen nicht mehr so einfach möglich ist.

✔ Keine Aufzeichnung des eigenen Datenverkehrs: Ist das Datensammeln weder vom Provider noch anderen Plattformen und Diensten möglich, können diese auch nicht für andere Zwecke missbraucht werden.

✔ Höhere Sicherheit in öffentlichen Netzwerken: Mit einem VPN ist die eigene Internetverbindung auch im öffentlichen WLAN geschützt, sodass Hacker nicht einfach auf Daten zugreifen und diese abfangen können.

✔ Geoblocking fällt weg: Ohne Geoblocking ist das Zugreifen auf Inhalte wie Videos, Filme und Musik, aber auch ganze Webseiten aus anderen Länder oder Regionen, die vorher gesperrt waren, möglich.

Anonym surfen mit unserem VPN

Das Virtual Private Network vom VPN-Anbieter DN8 bietet Sicherheit, Verschlüsselung und Anonymität in einem. Mit unserem PrivacyCube, der jeder kinderleicht installieren kann, ist man mit PC, Smartphone, Tablet und jedem anderen internetfähigen Gerät geschützt unterwegs. Das VPN leitet den kompletten Traffic über andere Server. Bei DN8 stehen Ihnen Server an den verschiedensten Standorten rund um die Welt zur Verfügung.

Experten und Nutzer sind sich einig: Ein VPN verhindert zuverlässig das Ausspionieren der IP-Adresse und der persönlichen Daten. Schützt Euch jetzt mit DN8!

Jetzt sicher surfen

Ihr mobiler VPN Router
Unser DN8 PrivacyCube
Ab 6,99 €

Neuste Blog Beiträge

Privacy News von DN8

Abonniere jetzt den Newsletter!

Sie erhalten von uns keinen Spam. Wir senden Ihnen Informationen zu unseren Produkten und über den sicheren Umgang im Internet.

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter